SAMSTAG_28.02.2009

Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, Clubraum
Sektion III_11-13:30 Uhr

Moderation: Helga de la Motte und Rolf Großmann

09_11:00 Visuelle Relationsgefüge
Über das Mischen und Kompostieren von Bildern als künstlerische Strategie (Dietmar Rübel)
- leider ausgefallen -

10_11:45 Wiedervorlage: Candice Breitz’ Videos und Collagen
Änne Söll Kunsthistorikerin, Universität Potsdam

 43min | .mp3

11_12:30 Nicht-Orginalität als künstlerisches Konzept
Cornelia Sollfrank Künstlerin

 46min | .mp3


Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, Clubraum
Sektion IV_15-20 Uhr

Moderation: Helga de la Motte und Rolf Großmann

12_15:00 Remix[ing]. The Three Chonological Stages of Sampling
Eduardo Navas Künstler und Medienwissenschaftler, University of California in San Diego (USA)

 21min | .mp3

13_15:45 Re-introducing Life into Art: Musical Sampling/Recycling of Sounds
Leigh Landy Prof. for New Music, De Montfort-University Leicester (GB)

 1h 6min | .mp3

14_17:00 Re-Welt. Sampling als Kulturtechnik zur Hervorbringung von Atmosphären und Subjekten
Jochen Bonz Medien. und Kulturwissenschaftler, Universität Bremen

 56min | .mp3

15_17:45 FORUM Helga de la Motte-Haber und Rolf Großmann im Gespräch mit Christina Kubisch, Susanne Binas-Preisendörfer, Sabine Sanio, Jochen Bonz und Dietmar Rübel


Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, Foyer
Abendprogramm_20.30 Uhr

20:30 ABSCHLUSSKONZERT "Re-Inventionen. Frühe Stücke für Tonband und Solisten"

Bruno Maderna „Musica su due dimensione“ (1952/1958)
Luigi Nono „La Fabbrica illuminata“ (1964)
Alvin Lucier „I´m Sitting in a Room“ (1970)
John Cage „Musicircus“ (1967) adaptiert von Burkhard Schlothauer

Ensemble Wandelweiser
Erik Drescher (Flöte), Kerstin Fuchs (Gesang und Stimme), Burkhard Schlothauer (Violine, Stimme und Technik)